§ 238 BauGB, Überleitungsvorschrift für Entschädigungen
Paragraph Baugesetzbuch

Wurde durch die Änderung des § 34 des Bundesbaugesetzes durch das Gesetz zur Änderung des Bundesbaugesetzes vom 18. August 1976 die bis dahin zulässige Nutzung eines Grundstücks aufgehoben oder wesentlich geändert, ist eine Entschädigung in entsprechender Anwendung der §§ 42, 43 Absatz 1, 2, 4 und 5 und des § 44 Absatz 1 Satz 2, Absatz 3 und 4 zu gewähren; dies gilt nicht, soweit in dem Zeitpunkt, in dem nach § 44 Absatz 3 bis 5 Entschädigung verlangt werden kann, eine entsprechende Aufhebung oder Änderung der zulässigen Nutzung auch nach § 34 des Bundesbaugesetzes in der bis zum 31. Dezember 1976 geltenden Fassung hätte eintreten können, ohne dass die Aufhebung oder Änderung nach § 44 des Bundesbaugesetzes in der bis zum 31. Dezember 1976 geltenden Fassung zu entschädigen gewesen wäre. Wird durch die Änderung des § 34 durch das Europarechtsanpassungsgesetz Bau vom 24. Juni 2004 die bis dahin zulässige Nutzung eines Grundstücks aufgehoben oder wesentlich geändert, ist Satz 1 entsprechend anzuwenden.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Bebauungsplan Nr. 238 "Am Wipsenbach" - Gemeinde Glandorf

https://www.glandorf.de/wohnen-wirtschaft/fuer-buerger/download/149_2c751c2242d...
Auf Grund des § 1 Abs. 3 und des § 10 des Baugesetzbuches (BauGB) §§ 56,97 und 98 der Niedersächsischen. Bauordnung und des § 58 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes hat der Rat der Gemeinde. Glandorf diesen Bebauungsplan Nr. 238 "Am Wipsenb

Nr. 238 "Am Kirschenbrink II"

https://www.goslar.de/images/pdf/wohnen-bauen/bebauungsplaene_im_verfahren/2016...
16.06.2016 - Grünflächen (§ 9 Abs. 1 Nr. 15 und Abs. 6 BauGB) private Grünfläche. gB geschützter Landschaftsbestandteil nach § 30 BNatSchG. Fläche für Ausgleichsmaßnahmen. 13. Planungen, Nutzungsregelungen, Maßnahmen und Flächen für Maßnahmen zum Schutz,

(BauGB) und gem. Baunutzungsverordnung

https://www.o-sp.de/download/recklinghausen/85397
Textlicher Teil des Bebauungsplanes Nr. 238. 1. Festsetzungen gem. § 9 Baugesetzbuch (BauGB) und gem. Baunutzungsverordnung. (BauNVO). 1.1 Ausgleichsmaßnahmen. Gem. § 9 Abs. la BauGB wird festgesetzt, dass den Grundstücken, auf denen Eingriffe in. Natur

bebauungsplan und örtliche bauvorschriften kandel - Stadt Bad ...

https://www.badrappenau.de/wirtschaft/bauen-und-wohnen/bebauungsplaene-und-flae...
9(1)25a BauGB. T=8,00. Erhaltung Einzelbaum (s. Textteil C.8.2). § 9(1)25b BauGB. (s. Textteil C.7.) Anpflanzung Einzelbaum f=0,03. Bauweise a3. § 9(1)26 BauGB. Flächen zur Herstellung des. Pultdach. DN. TS=238,00. H=971.21 gedehnten Kulturdenkmals gem.

Billigkeitsmaßnahmen im Erschließungsbeitragsrecht mit Anm ...

https://www.stmi.bayern.de/assets/stmi/suk/kommunen/160713_billigkeitsma%C3%9Fn...
238 f. AO. Grds. Nein,. Art. 13 Abs. 3. Satz 4 HS. 1. KAG. Nein. 2 Prozentpunkte über Basiszins- satz jährlich, §. 135 Abs. 6. BauGB i. V. m. Art. 13 Abs. 1 Nr. 5 lit. b aa) und dd). KAG i.V.m. §§. 234 Abs. 1 und 2,. 238 f. AO. 2 Prozentpunkte über Basis


Webseiten zum Paragraphen

BauGB § 238 Überleitungsvorschrift für Entschädigungen - NWB ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/146247_238/
Erster Teil: Überleitungsvorschriften. § 238 Überleitungsvorschrift für Entschädigungen. 1Wurde durch die Änderung des § 34 des Bundesbaugesetzes durch das Gesetz zur Änderung des Bundesbaugesetzes vom 18. August 1976 die bis dahin zulässige Nutzung eine

Bebauungsplan Nr. 238 "Sieghütte - Süd" - Stadt Siegen

https://www.siegen.de/leben-in-siegen/bauen-wohnen/bauleitplanung-aktuell/recht...
GeoPortal Leben in Siegen · Bauen & Wohnen · Bauen in Siegen · Bauleitplanung aktuell · Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 (1) Baugesetzbuch (BauGB) · Frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4

238/IX. Wahlperiode - 41. Änderung des Flächennutzungsplans ...

http://www.huenxe.de/de/sitzungsdienst/238-ix.-wahlperiode-41.-fnp-aenderung-ha...
238/IX. Wahlperiode - 41. Änderung des Flächennutzungsplans „Hafenplanung, Austonungen und Deponie Gartroper Busch“ und Bebauungsplan Nr. 56 „Bereich ... Offenlagebeschluss (gem. § 3 Abs. 2 BauGB) 3. Beschluss über die Beteiligung der Behörden und sonsti

BP Nr. E-238 Planzeichenerklärung

https://www.leipzig.de/fileadmin/mediendatenbank/leipzig-de/Stadt/02.6_Dez6_Sta...
Nutzungsschablone Baugebiet. III. Darstellungen der Plangrundlage vorhandene Gebäude. Flurstücksgrenzen. Flurstücksnummern, hier z.B. 249/13. I. Festsetzungen [§ 9 Abs. 1, 4 und 7 BauGB]. 1. Planungsrechtliche Festsetzungen. 1.1 Art der baulichen Nutzung

§ 238 BauGB: Überleitungsvorschrift für Entschädigungen

https://lxgesetze.de/gesetze/baugb/238
238 BauGB: Wurde durch die Änderung des § 34 des Bundesbaugesetzes durch das Gesetz zur Änderung des Bundesbaugesetzes vom 18. August 1976 die bis dahin zulässige Nutzung eines Grundstücks aufgehoben oder wesentlich geändert, ist eine Entschädigung in en


Werbung

  • Verortung im BauGB

    BauGBViertes Kapitel Überleitungs- und Schlussvorschriften › Erster Teil Überleitungsvorschriften › § 238

  • Zitatangaben (BauGB)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1960, 341
    Ausfertigung: 1960-06-23
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 3.11.2017 I 3634

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BauGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 238 BauGB
    § 238 Abs. 1 BauGB oder § 238 Abs. I BauGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Baugesetzbuch.net