§ 145 BauGB, Genehmigung
Paragraph Baugesetzbuch

(1) Die Genehmigung wird durch die Gemeinde erteilt; § 22 Absatz 5 Satz 2 bis 5 ist entsprechend anzuwenden. Ist eine baurechtliche Genehmigung oder an ihrer Stelle eine baurechtliche Zustimmung erforderlich, wird die Genehmigung durch die Baugenehmigungsbehörde im Einvernehmen mit der Gemeinde erteilt. Im Falle des Satzes 2 ist über die Genehmigung innerhalb von zwei Monaten nach Eingang des Antrags bei der Baugenehmigungsbehörde zu entscheiden; § 22 Absatz 5 Satz 3 bis 6 ist mit der Maßgabe entsprechend anzuwenden, dass die Genehmigungsfrist höchstens um zwei Monate verlängert werden darf.


(2) Die Genehmigung darf nur versagt werden, wenn Grund zur Annahme besteht, dass das Vorhaben, der Rechtsvorgang einschließlich der Teilung eines Grundstücks oder die damit erkennbar bezweckte Nutzung die Durchführung der Sanierung unmöglich machen oder wesentlich erschweren oder den Zielen und Zwecken der Sanierung zuwiderlaufen würde.


(3) Die Genehmigung ist zu erteilen, wenn die wesentliche Erschwerung dadurch beseitigt wird, dass die Beteiligten für den Fall der Durchführung der Sanierung für sich und ihre Rechtsnachfolger

1.
in den Fällen des § 144 Absatz 1 Nummer 1 auf Entschädigung für die durch das Vorhaben herbeigeführten Werterhöhungen sowie für werterhöhende Änderungen, die auf Grund der mit dem Vorhaben bezweckten Nutzung vorgenommen werden, verzichten;
2.
in den Fällen des § 144 Absatz 1 Nummer 2 oder Absatz 2 Nummer 2 oder 3 auf Entschädigung für die Aufhebung des Rechts sowie für werterhöhende Änderungen verzichten, die auf Grund dieser Rechte vorgenommen werden.


(4) Die Genehmigung kann unter Auflagen, in den Fällen des § 144 Absatz 1 auch befristet oder bedingt erteilt werden. § 51 Absatz 4 Satz 2 und 3 ist entsprechend anzuwenden. Die Genehmigung kann auch vom Abschluss eines städtebaulichen Vertrags abhängig gemacht werden, wenn dadurch Versagungsgründe im Sinne des Absatzes 2 ausgeräumt werden.


(5) Wird die Genehmigung versagt, kann der Eigentümer von der Gemeinde die Übernahme des Grundstücks verlangen, wenn und soweit es ihm mit Rücksicht auf die Durchführung der Sanierung wirtschaftlich nicht mehr zuzumuten ist, das Grundstück zu behalten oder es in der bisherigen oder einer anderen zulässigen Art zu nutzen. Liegen die Flächen eines land- oder forstwirtschaftlichen Betriebs sowohl innerhalb als auch außerhalb des förmlich festgelegten Sanierungsgebiets, kann der Eigentümer von der Gemeinde die Übernahme sämtlicher Grundstücke des Betriebs verlangen, wenn die Erfüllung des Übernahmeverlangens für die Gemeinde keine unzumutbare Belastung bedeutet; die Gemeinde kann sich auf eine unzumutbare Belastung nicht berufen, soweit die außerhalb des förmlich festgelegten Sanierungsgebiets gelegenen Grundstücke nicht mehr in angemessenem Umfang baulich oder wirtschaftlich genutzt werden können. Kommt eine Einigung über die Übernahme nicht zustande, kann der Eigentümer die Entziehung des Eigentums an dem Grundstück verlangen. Für die Entziehung des Eigentums sind die Vorschriften des Fünften Teils des Ersten Kapitels entsprechend anzuwenden. § 43 Absatz 1, 4 und 5 sowie § 44 Absatz 3 und 4 sind entsprechend anzuwenden.


(6) § 22 Absatz 6 ist entsprechend anzuwenden. Ist eine Genehmigung allgemein erteilt oder nicht erforderlich, hat die Gemeinde darüber auf Antrag eines Beteiligten ein Zeugnis auszustellen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Antrag auf sanierungsrechtliche Genehmigung (§ 145 Baugesetzbuch ...

http://www.ruesselsheim.de/fileadmin/user_upload/Ruesselsheim/Stadt_Menu/Rathau...
Bitte stark umrandetes Feld nicht ausfüllen! Antrag auf sanierungsrechtliche. Genehmigung. (§ 145 Baugesetzbuch – BauGB). Aktenzeichen der Genehmigungsbehörde. 1. Magistrat der Stadt Rüsselsheim. Bauaufsicht. Marktplatz 4. 65428 Rüsselsheim. Eingangsstem

BauGB - Stadt Offenburg

https://www.offenburg.de/dynamic/buergerservice/43b3b686c1d0e13c.pdf
Antrag auf sanierungsrechtliche Genehmigung nach § 145 für Vorhaben nach § 144 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB). 1. Antragsteller(in). Name, Vorname bzw. Firma1). Straße, Haus-Nr. Postleitzahl, Ort. Telefon (mit Vorwahl). Fax (Angabe freiwillig). E-Mail (Ang

Antrag auf Erteilung einer sanierungsrechtlichen Genehmigung ...

https://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/antrag_sanierungsre...
145 Baugesetzbuch (BauGB) in der zurzeit geltenden Fassung für die Errichtung,. Änderung, Nutzungsänderung oder Beseitigung baulicher Anlagen (§ 144 Abs. 1 Nr. 1) ohne Bauantrag nach der NBauO. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich die Ert

Antrag auf Erteilung einer sanierungsrechtlichen ... - Stadt Celle

https://www.celle.de/media/custom/342_18661_1.PDF?1450342070
o Errichtung, Änderung oder Nutzungsänderung baulicher Anlagen o Vollständige oder teilweise Beseitigung baulicher Anlagen o Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen, wertsteigernde Veränderungen von. Grundstücken und von baulichen Anlagen (insbeson

Antrag auf Erteilung einer sanierungsrechtlichen ... - Hansestadt Stendal

https://www.stendal.de/media/pdf/bauwesen/antrag_sanierungsrechtl._genehmigung_...
Antrag auf Erteilung einer sanierungsrechtlichen Genehmigung gemaß § 144 und. § 145 Baugesetzbuch (BauGB) in der zurzeit geltenden Fassung. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich die Erteilung einer sanierungsrechtlichen Genehmigung für fol


Webseiten zum Paragraphen

Sanierungsrechtliche Genehmigung (§§ 144 und 145 Baugesetzbuch ...

https://www.reutlingen.de/de/Rathaus+Service/B%C3%BCrgerservice/Dienstleistunge...
Sanierungsrechtliche Genehmigung (§§ 144 und 145 Baugesetzbuch- BauGB). Um die Sanierung einzelner Gebiete erfolgreich gestalten zu können, müssen zahlreiche private und öffentliche Maßnahmen koordiniert und abgestimmt werden. Das Baugesetzbuch schreibt

Das Recht der städtebaulichen Sanierungsmaßnahme

http://www.rechtsinstrumente.de/rechtsinstrumente/san.html
Gemäß § 145 Abs. 2 BauGB darf die Genehmigung für ein Vorhaben in einem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet nur versagt werden, wenn Grund zur Annahme besteht, dass das Vorhaben, der Rechtsvorgang einschließlich der Teilung eines Grundstücks oder die

145 BauGB - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/staedtebauliche-sani...
Verfahren § 145 BauGB regelt das Genehmigungsverfahren für die Fälle des § 144 BauGB. Für die Zeit der Genehmigung durch die Gemeinde gilt eine Frist von drei Monaten (§ 145 Abs.1 BauGB). Wann kann (oder muss) eine Genehmigung durch die Gemeinde versagt

Antrag auf sanierungsrechtliche Genehmigung gemäß § 145 ...

http://www.unstrut-hainich-kreis.de/index.php/fd-bau-und-umwelt/bauaufsichtsbeh...
8.jpg 9.jpg 13.jpg 5.jpg 10.jpg 15.jpg 12.jpg 6.jpg 3.jpg 14.jpg 4.jpg 1.jpg 11.jpg 2.jpg 7.jpg. Aktuelle Seite: Home · FD Bau und Umwelt · Bauaufsichtsbehörde · Empfohlene Formblätter · Untere Bauaufsichtsbehörde Antrag auf sanierungsrechtliche Genehmig

Amt 61_Sanierungsrechtliche Genehmigung nach § 145 BauGB

http://www.magdeburg.de/index.php?ModID=7&FID=37.15892.1&object=tx%7C37.15892.1
Mit Rechtskraft der veröffentlichten Sanierungssatzung gilt für im Sanierungsgebiet gelegene Vorhaben eine zusätzliche Genehmigungspflicht, die in §§ 144 und 145 des Baugesetzbuches (BauGB) geregelt ist. Nach § 4 der Sanierungssatzung für das Sanierungsg


Werbung

  • Verortung im BauGB

    BauGBZweites Kapitel Besonderes Städtebaurecht › Erster Teil Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen › Zweiter Abschnitt Vorbereitung und Durchführung › § 145

  • Zitatangaben (BauGB)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1960, 341
    Ausfertigung: 1960-06-23
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 3.11.2017 I 3634

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BauGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 145 BauGB
    § 145 Abs. 1 BauGB oder § 145 Abs. I BauGB
    § 145 Abs. 2 BauGB oder § 145 Abs. II BauGB
    § 145 Abs. 3 BauGB oder § 145 Abs. III BauGB
    § 145 Abs. 4 BauGB oder § 145 Abs. IV BauGB
    § 145 Abs. 5 BauGB oder § 145 Abs. V BauGB
    § 145 Abs. 6 BauGB oder § 145 Abs. VI BauGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Baugesetzbuch.net