§ 134 BauGB, Beitragspflichtiger
Paragraph Baugesetzbuch

(1) Beitragspflichtig ist derjenige, der im Zeitpunkt der Bekanntgabe des Beitragsbescheids Eigentümer des Grundstücks ist. Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so ist der Erbbauberechtigte anstelle des Eigentümers beitragspflichtig. Ist das Grundstück mit einem dinglichen Nutzungsrecht nach Artikel 233 § 4 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche belastet, so ist der Inhaber dieses Rechts anstelle des Eigentümers beitragspflichtig. Mehrere Beitragspflichtige haften als Gesamtschuldner; bei Wohnungs- und Teileigentum sind die einzelnen Wohnungs- und Teileigentümer nur entsprechend ihrem Miteigentumsanteil beitragspflichtig.


(2) Der Beitrag ruht als öffentliche Last auf dem Grundstück, im Falle des Absatzes 1 Satz 2 auf dem Erbbaurecht, im Falle des Absatzes 1 Satz 3 auf dem dinglichen Nutzungsrecht, im Falle des Absatzes 1 Satz 4 auf dem Wohnungs- oder dem Teileigentum.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

A. Überblick B. Regelungsgehalt

http://www.php-recht.de/media/download_gallery/BauGB_134.pdf
4. § 134 BauGB. § 134 Beitragspflichtiger. (1) Beitragspflichtig ist derjenige, der im Zeitpunkt der Bekanntgabe des Beitragsbe scheids Eigentümer des Grundstücks ist. Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht be lastet, so ist der Erbbauberechtigte an St

H:\Projekte\091-Bad Wünnenberg\134-00 B-Plan Fürstenberg Nr. 14 ...

http://www.bad-wuennenberg.de/medien/bindata/Bauplan-Hedderhagen.pdf
9(1) Nr. 11 BauGB und ş9 (1) Nr. 4 BauGBÄnderungenDatumſ;. 345!ſae,Auftraggeber-Zeichnungsnummer:Planer-Zeichnungsnummer: --U. ----091-134-00-B3-01-00-00. Verkehrsfläche mit besonderer Zweckbestimmung; hier: öffentlicher Fuß- und Radweg. Verfahrensvermer

BauGB §§ 127, 134, 135a; BGB §§ 436, 446 Kostenerstattungsbeitrag ...

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/e1d8f5df-bbee-49a3-be32-75cfbca1a43c/kostener...
letzte Aktualisierung: 17. Mai 2001. BauGB §§ 127, 134, 135a; BGB §§ 436, 446. Kostenerstattungsbeitrag für Maßnahmen für den Naturschutz im Rahmen einer kaufvertraglichen Erschließungsbeitragsregelung. I. Sachverhalt. In einem im Jahre 1998 abgeschlosse

Bekanntmachung der Satzung zum vorhabenbezogenen ...

http://www.magdeburg.de/media/custom/698_2068_1.PDF
Amtsblatt der Landeshauptstadt Magdeburg Nr. 40 vom 29. November 2006. Seite - 705 -. Bekanntmachung der Satzung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 134-3.1. "Lübecker Straße 8" der Landeshauptstadt Magdeburg gemäß § 10 Abs. 3. Baugesetzbuch (BauGB)

Bebauungsplan Nr. 134 - Stadt Moers

https://www.moers.de/c125722e0057acf2/files/bebauungsplan_nummer_37_begruendung...
Flächennutzungsplan. Im wirksamen Flächennutzungsplan der Stadt Moers sind die Flächen des Teilbereiches. Hainbuchenstraße/Obere Birk überwiegend als Wohnbaufläche dargestellt. Die vorgesehene. Änderung des Bebauungsplanes ist als gem. § 8 (2) BauGB aus


Webseiten zum Paragraphen

BauGB § 134 Beitragspflichtiger - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/146247_134/
20.10.2015 - 134 Beitragspflichtiger. (1) 1Beitragspflichtig ist derjenige, der im Zeitpunkt der Bekanntgabe des Beitragsbescheids Eigentümer des Grundstücks ist. 2Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so ist der Erbbauberechtigte anstelle d

Beitragspflicht Eigentumswechsel - Erwin Ruff

http://www.erwin-ruff.de/beitragspflicht_eigentumswechsel.html
Dieser Bescheid ist wegen Verstoßes gegen § 134 Abs. 1 BauGB nichtig.6 Beim Erbbaurecht ist nicht der Grundstückseigentümer, sondern nach § 134 Abs. 1 Satz 2 BauGB der Erbbauberechtigte heranzuziehen. Die abschließende gesetzliche Regelung in § 134 Abs.

Bebauungsplan Nr. 134 "Celler Straße/Brüggerweg" - 1. Änderung ...

https://www.nienburg.de/regional/bauleitplanung/bebauungsplan-nr-134-celler-str...
27.10.07, Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 BauGB. 05.11.07 bis 19.11.07, Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit § 13(2) Nr. 2 BauGB. 08.05.08, Rechtsverbindlichkeit des Bebauungsplanes gem. § 10 Abs. 3 BauGB ...

Städtebaulicher Vertrag - NIKiS | Niedersächsische Initiative für ...

http://www.nikis-niedersachsen.de/index.php?id=134
Städtebauliche Verträge nach § 11 BauGB stellen für diese notwendigen Absprache eine Sonderform der öffentlich-rechtlichen Verträge dar. Sie dienen explizit der Umsetzung städtebaulicher Aufgaben, d.h. auch für sie ist ein besonderer städtebaulicher Zusa

OLG Nürnberg, Hinweisbeschluss v. 16.09.2013 – 4 U 1285/13 ...

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/Y-300-Z-BECKRS-B-2013-N-18603?hl=...
11 Abs. 2 S. 2 BauGB. § 134 BGB. Leitsatz: 1. Die Rückforderung von Planungskosten, die ein Grundstückseigentümer aufgrund eines städtebaulichen Vertrages erbracht hat, ist nach Treu und Glauben ausgeschlossen, wenn die Übernahme der Planungskosten (letz


Werbung

  • Verortung im BauGB

    BauGBErstes Kapitel Allgemeines Städtebaurecht › Sechster Teil Erschließung › Zweiter Abschnitt Erschließungsbeitrag › § 134

  • Zitatangaben (BauGB)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1960, 341
    Ausfertigung: 1960-06-23
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 3.11.2017 I 3634

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BauGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 134 BauGB
    § 134 Abs. 1 BauGB oder § 134 Abs. I BauGB
    § 134 Abs. 2 BauGB oder § 134 Abs. II BauGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Baugesetzbuch.net