§ 176 BauGB, Baugebot
Paragraph Baugesetzbuch

(1) Im Geltungsbereich eines Bebauungsplans kann die Gemeinde den Eigentümer durch Bescheid verpflichten, innerhalb einer zu bestimmenden angemessenen Frist

1.
sein Grundstück entsprechend den Festsetzungen des Bebauungsplans zu bebauen oder
2.
ein vorhandenes Gebäude oder eine vorhandene sonstige bauliche Anlage den Festsetzungen des Bebauungsplans anzupassen.


(2) Das Baugebot kann außerhalb der in Absatz 1 bezeichneten Gebiete, aber innerhalb im Zusammenhang bebauter Ortsteile angeordnet werden, um unbebaute oder geringfügig bebaute Grundstücke entsprechend den baurechtlichen Vorschriften zu nutzen oder einer baulichen Nutzung zuzuführen, insbesondere zur Schließung von Baulücken.


(3) Ist die Durchführung des Vorhabens aus wirtschaftlichen Gründen einem Eigentümer nicht zuzumuten, hat die Gemeinde von dem Baugebot abzusehen.


(4) Der Eigentümer kann von der Gemeinde die Übernahme des Grundstücks verlangen, wenn er glaubhaft macht, dass ihm die Durchführung des Vorhabens aus wirtschaftlichen Gründen nicht zuzumuten ist. § 43 Absatz 1, 4 und 5 sowie § 44 Absatz 3 und 4 sind entsprechend anzuwenden.


(5) Ist die Durchführung eines Baugebots nur möglich, wenn zuvor eine bauliche Anlage oder Teile davon beseitigt werden, ist der Eigentümer mit dem Baugebot auch zur Beseitigung verpflichtet. § 179 Absatz 2 und 3 Satz 1, § 43 Absatz 2 und 5 sowie § 44 Absatz 3 und 4 sind entsprechend anzuwenden.


(6) Ist für ein Grundstück eine andere als bauliche Nutzung festgesetzt, sind die Absätze 1 und 3 bis 5 entsprechend anzuwenden.


(7) Mit dem Baugebot kann die Verpflichtung verbunden werden, innerhalb einer zu bestimmenden angemessenen Frist den für eine bauliche Nutzung des Grundstücks erforderlichen Antrag auf Erteilung einer bauaufsichtlichen Genehmigung zu stellen.


(8) Kommt der Eigentümer der Verpflichtung nach Absatz 7 auch nach Vollstreckungsmaßnahmen auf Grund landesrechtlicher Vorschriften nicht nach, kann das Enteignungsverfahren nach § 85 Absatz 1 Nummer 5 auch vor Ablauf der Frist nach Absatz 1 eingeleitet werden.


(9) In dem Enteignungsverfahren ist davon auszugehen, dass die Voraussetzungen des Baugebots vorliegen; die Vorschriften über die Zulässigkeit der Enteignung bleiben unberührt. Bei der Bemessung der Entschädigung bleiben Werterhöhungen unberücksichtigt, die nach Unanfechtbarkeit des Baugebots eingetreten sind, es sei denn, dass der Eigentümer die Werterhöhungen durch eigene Aufwendungen zulässigerweise bewirkt hat.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Baugebot nach § 172 BauGB - ein "stumpfes Schwert"?

http://www.stueer.business.t-online.de/aufsatzc/doev0888.pdf
Page 1. Page 2. Page 3. Page 4.

Katalog möglicher Instrumente zur Innenentwicklung - Landkreis ...

https://www.hef-rof.de/images/demographie/2013-Katalog_Instrumente_Innenentwick...
31.10.2013 - eines Bau- oder Anpassungsgebots nach § 176 BauGB sowie im. Geltungsbereich von Stadtumbaugebieten. Anwendungsfälle beim Umgang mit verwahrlosten Immobilien sind nicht bekannt. 6. Instrumente des besonderen Städtebaurechts zur Mobilisierung

Bebauungsplan IX-176 - Berlin.de

https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/stadtentw...
24.02.1988 - 10 Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB. 28. 11 Beschluss über die Änderung des Bebauungs- planes IX – 176 sowie zur Beteiligung gemäß. § 13 Abs. 1 Satz 2 BauGB. 29. 12 Beteiligung gemäß § 3 Abs. 3 Satz 2 BauGB 30. 13 Änderungen im N

Z:\C.Praest\Zeichnungen\Kreis_GT\Gütersloh\176-Zederweg ...

http://www.o-sp.de/uploads/plan_p/guetersloh/46369_176_legende.pdf
Zeichenerklärung zum Bebauungsplan Nr. 176. A. Festsetzungen und Planzeichen gemäß § 9 BauGB i.V.m. BauNVO. 1. Art der baulichen Nutzung (§ 9(1) Nr. 1 BauGB). Allgemeine Wohngebiete gemäß § 4 BauNVO (Teilflächen nach Nutzungsma- ßen gegliedert), siehe Te

Hinweis auf die Bekanntmachung Nr. 176/2017 ... - Amt Kellinghusen

https://www.amt-kellinghusen.de/fileadmin/Dateien/News_u_Veranstaltungen/Aktuel...
28.11.2017 - Hinweis auf die Bekanntmachung Nr. 176/2017 des Amtes Kellinghusen für die Gemeinde Poyenberg. Die Bekanntmachung Nr. 176/2017. Betr.: Genehmigung der 1. vereinfachten Änderung des vorhabenbezogenen. Bebauungsplans Nr. 3 „Sondergebiet Bioene


Webseiten zum Paragraphen

Baugebot - Begriffserläuterung - Bauprofessor

https://www.bauprofessor.de/Baugebot/5f7b6e71-1915-4037-8bd1-a9f3d2cf4829
Das Baugebot kann mit Bezug auf § 176 Abs. 2 BauGB auch außerhalb eines Grundstücks oder einer baulichen Anlage, aber innerhalb im Zusammenhang bebauter Ortsteile angeordnet werden. Zu bezwecken ist damit, auch unbebaute oder nur geringfügig bebaute Grun

Planungs- und baurechtliche Hinweise - Johann Hartl

http://www.stadtgrenze.de/s/ath/fumag/baurecht.htm
Befristung nach § 9 Abs. 2 BauGB. Verhinderungs-B-Plan Planreife zum Ausschluss von Klagen gegen den B-Plan Erhöhte Gefahrenpotenziale Baugebot nach § 176 BauGB. Zulässigkeit durch ein Satzungsgebiet? Genehmigung im Außenbereich Trick 17: Bauliche Maßnah

Rechtssicherer und glaubwürdiger Umgang mit städtebaulichen ... - Difu

https://difu.de/node/6981
Durch das Baugebot kann die Gemeinde eine Bebauung entsprechend den Festsetzungen eines Bebauungsplans anordnen (§ 176 Abs. 1 Nr. 1 BauGB) bzw. die Anpassung bestehender Bebauungen an die Festsetzungen eines Bebauungsplans verlangen (§ 176 Abs. 1 Nr. 2 B

Bebauungsplan Nr. 176 "Bahnhofstraße" im ... - Stadt Haan

https://www2.haan.de/bi/vo0050.php?__kvonr=1423
Bisheriges Verfahren. Der Rat der Stadt Haan hat am 05.03.2013 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 176 „Bahnhofstraße“ im vereinfachten Verfahren nach § 13 sowie den Beschluss über die Planungsziele und den Verzicht auf die frühzeitige Be

Bebauungsplan Nr. 176 "Bahnhofstraße" im ... - Stadt Haan

https://www2.haan.de/bi/vo0050.php?__kvonr=1563
12.08.2014 - Sachverhalt: 1. Bisheriges Verfahren. Der Rat der Stadt Haan hat am 05.03.2013 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 176 „Bahnhofstraße“ im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB sowie den Beschluss über die Planungsziele und


Werbung

  • Verortung im BauGB

    BauGBZweites Kapitel Besonderes Städtebaurecht › Sechster Teil Erhaltungssatzung und städtebauliche Gebote › Zweiter Abschnitt Städtebauliche Gebote › § 176

  • Zitatangaben (BauGB)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1960, 341
    Ausfertigung: 1960-06-23
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 3.11.2017 I 3634

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BauGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 176 BauGB
    § 176 Abs. 1 BauGB oder § 176 Abs. I BauGB
    § 176 Abs. 2 BauGB oder § 176 Abs. II BauGB
    § 176 Abs. 3 BauGB oder § 176 Abs. III BauGB
    § 176 Abs. 4 BauGB oder § 176 Abs. IV BauGB
    § 176 Abs. 5 BauGB oder § 176 Abs. V BauGB
    § 176 Abs. 6 BauGB oder § 176 Abs. VI BauGB
    § 176 Abs. 7 BauGB oder § 176 Abs. VII BauGB
    § 176 Abs. 8 BauGB oder § 176 Abs. VIII BauGB
    § 176 Abs. 9 BauGB oder § 176 Abs. IX BauGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Baugesetzbuch.net