§ 99 BauGB, Entschädigung in Geld
Paragraph Baugesetzbuch

(1) Die Entschädigung ist in einem einmaligen Betrag zu leisten, soweit dieses Gesetzbuch nichts anderes bestimmt. Auf Antrag des Eigentümers kann die Entschädigung in wiederkehrenden Leistungen festgesetzt werden, wenn dies den übrigen Beteiligten zuzumuten ist.


(2) Für die Belastung eines Grundstücks mit einem Erbbaurecht ist die Entschädigung in einem Erbbauzins zu leisten.


(3) Einmalige Entschädigungsbeträge sind mit 2 vom Hundert über dem Basiszinssatz nach § 247 des Bürgerlichen Gesetzbuchs jährlich von dem Zeitpunkt an zu verzinsen, in dem die Enteignungsbehörde über den Enteignungsantrag entscheidet. Im Falle der vorzeitigen Besitzeinweisung ist der Zeitpunkt maßgebend, in dem diese wirksam wird.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Allplan: 99 Am Adler - Stadt Leichlingen

http://www.leichlingen.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/B-Plaene/77_-_Untersc...
leitplan gemäß § 3 (1) BauGB am 07.04.2003. (Technischer Dezernent). (Technischer Dezernent). (Technischer Dezernent). Der Rat hat diesen Bebauungsplan gemäß § 10. BauGB in Verbindung mit §§ 4 und 28 der Ge- meindeordung für das Land Nordrhein-Westfalen

BauGB/BauNVO - Zirngibl Langwieser

https://www.zl-legal.de/cms_content/download/rixner.pdf
Der Systematische Praxiskommentar BauGB/BauNVO ist als praktisches Handwerkszeug für den beruflich mit Fragen des Bauplanungsrechts befassten Personenkreis konzipiert. Leicht verständlich, aber dennoch wissenschaftlich fundiert, werden die Fragestellunge

Stadt Rietberg 99. Änderung des Flächennutzungsplans ...

https://www.rietberg.de/wp-content/uploads/praesentation-bebauungsplan-nr.-293-...
28.06.2017 - 99. Änderung des Flächennutzungsplans. Bebauungsplan Nr. 293 „Verbrauchermarkt Westerwieher Straße“. Ergebnisse erster Abstimmungen ... GREIWE UND HELFMEIER. AUFSTELLUNGSBESCHLUSS. (§ 2(1) BauGB). Frühzeitige Beteiligung der. Öffentlichkeit

B-Plan 166 B - Stadt Barsinghausen

https://www.barsinghausen.de/downloads/datei/OTAzMDAzMjQ4Oy07L3Vzci9sb2NhbC9odH...
9 stätten, Spielhallen, Wettbüros sowie Nutzungen, die der gewerblichen sexuellen Betätigung. ‚ ' oder sexuellen Zurschaustellung dienen, unzulässig. Art der baulichen Nutzung 156 (g 9 Abs. 1 Nr.1 BauGB i.V. m. 91 Abs. 5 und 6 BauNVO). (gern 59 Abs. 1 Nr

Zwischen Tennisplatz und Frankfurter Straße - Gemeinde Brechen

https://www.gemeinde-brechen.de/fileadmin/brechen/Rathaus/Bebauungsplaene/obzwi...
Planungsstand: 8/99. Satzung. Konrad-Adenauer-Straße 16. 35440 Linden-Leihgestern. Bearb.: M. Wolf gez.: C.Beil. Tel: 06403/9537-0 * Fax: 06403/9537-30 ... von Natur und Landschaft (S 9(1)20 u. 25 BauGB). 1.2.4.1. Erhalt von Bäumen. 1.3. Sonstige Planzei


Webseiten zum Paragraphen

§ 99 BauGB Entschädigung in Geld Baugesetzbuch - Buzer.de

https://www.buzer.de/gesetz/114/a1276.htm
(1) Die Entschädigung ist in einem einmaligen Betrag zu leisten, soweit dieses Gesetzbuch nichts anderes bestimmt. Auf Antrag des Eigentümers kann die Entschädigung in wiederkehrenden Leistungen festgesetzt werden, wenn dies den.

BauGB § 99 Entschädigung in Geld - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/146247_99/
20.10.2015 - 99 Entschädigung in Geld. (1) 1Die Entschädigung ist in einem einmaligen Betrag zu leisten, soweit dieses Gesetzbuch nichts anderes bestimmt. 2Auf Antrag des Eigentümers kann die Entschädigung in wiederkehrenden Leistungen festgesetzt werden

Baugesetzbuch: BauGB - beck-shop.de

http://m.beck-shop.de/item/3135393331383536
Baugesetzbuch: BauGB. Zum Werk Dieser Standardkommentar besticht durch Handlichkeit und Präzision. Als "Kommentar des ersten Zugriffs" enthält das Werk alle wichtigen Informationen für den Rechtsalltag und sagt auch dem eiligen Benutzer klar und verständ

DFR - BVerwGE 99, 18 - Schutz vor Straßenlärm - servat.unibe.ch

http://www.servat.unibe.ch/dfr/vw099018.html
Durch einen Wall zum Schutz vor Straßenlärm (§ 127 Abs. 2 Nr. 5 BauGB) werden im Sinne des § 313 Abs. 1 Satz 1 BauGB die Grundstücke erschlossen, die durch die Anlage eine Schallpegelminderung von mindestens 3 dB(A) erfahren (im Anschluß an BVerwGE 80, 9

Öffentliche Auslegungen (§ 3 Abs. 2 BauGB) / Gemeinde Wenden

http://www.wenden.de/Rathaus/B%C3%BCrgerservice/Planung-Bauen/%C3%96ffentlichke...
Nach § 3 Abs.2 Baugesetzbuchsind die Entwürfe der Bauleitpläne mit der Begründung und den nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen für die Dauer eines Monats, mindestens jedoch für die Dauer von 30


Werbung

  • Verortung im BauGB

    BauGBErstes Kapitel Allgemeines Städtebaurecht › Fünfter Teil Enteignung › Zweiter Abschnitt Entschädigung › § 99

  • Zitatangaben (BauGB)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1960, 341
    Ausfertigung: 1960-06-23
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 3.11.2017 I 3634

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BauGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 99 BauGB
    § 99 Abs. 1 BauGB oder § 99 Abs. I BauGB
    § 99 Abs. 2 BauGB oder § 99 Abs. II BauGB
    § 99 Abs. 3 BauGB oder § 99 Abs. III BauGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Baugesetzbuch.net